Verbandsleistungen

Der VVL – als Interessensverband

  • Interessenvertretung gegenüber dem Staat und den Behörden

    Der VVL vertritt durch seine Geschäftsstelle die Interessen des  Speditions- und Logistikgewerbes in der Region Berlin und Brandenburg

    Der VVL nimmt Einfluss auf die jeweils örtlichen Verwaltungen in Bezug auf in Planung befindliche Bundesgesetze und -verordnungen sowie die örtliche Auslegung bestehender bundesweiter gesetzlicher Regelungen.

  • Interessenvertretung gegenüber anderen Wirtschaftsverbänden und einzelwirtschaftlichen Organisationen

    Der VVL ist in allen für das Gewerbe relevanten Gremien der jeweiligen Industrie- und Handelskammern (IHK’n) vertreten. Er ist zudem Mitglied in der ‘Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V.’, Mitglied im ‘LogistikNetz Berlin-Brandenburg’, Charta-Mitglied der Initiative ‘Berlin-sicher-mobil’, sowie Unterstützer der Initiative ‘Wirtschaft pro A100’.

  • Mitwirkung in nationalen und internationalen Organisationen

    Der VVL wirkt in den Gremien des DSLV Bundesverbandes Spedition und Logistik e.V., Berlin,  sowie im Bundesverband Möbelspedition (AMÖ) e.V., Hattersheim, mit. So können die Interessen des Berlin-Brandenburgischen Speditionsgewerbes auch auf Bundesebene angemessen berücksichtigt werden.

Der VVL – als Informationsvermittler

  • Information und Beratung der Mitglieder

    Im regelmäßigen Rundschreibendienst – ob als Drucksache oder per e-mail –  informiert der VVL seine Mitgliedsfirmen über alle wesentlichen Speditionsfragen, Zoll- und Steuerfragen, Fragen des Arbeits- und Sozialrechts und der Berufsausbildung.

  • Meinungsbildung und Erfahrungsaustausch

    Im Rahmen der unterschiedlichen Vereinsgremien (Vorstandes, Fachausschüsse, Kommissionen und Arbeitskreise) bildet der Verband seine gewerbepolitische Meinung. Zudem tauschen die Mitglieder Erfahrungen und wirtschaftliche sowie technische Erkenntnisse aus. Über die Sitzungen der unterschiedlichen Gremien werden die Mitglieder per Rundschreiben informiert. Häufig ist die Meinungsbildung und der Erfahrungsaustausch in diesen Gremien der Ausgangspunkt gewerbepolitischer Aktivitäten.

Der VVL – als Arbeitgeberverband

  • Arbeitgebervertretung

    Der VVL schließt mit der Gewerkschaft ver.di  Lohn-, Gehalts- und Manteltarifverträge für Berlin und Brandenburg ab.  Es steht den Mitgliedsbetrieben frei, eine Mitgliedschaft mit oder ohne Tarifbindung einzugehen.

Der VVL – als Weiterbilder

  • Berufsausbildung und berufliche Fortbildung

    Der VVL arbeitet mit den Industrie- und Handelskammern (IHK’n) und den Berufsschulen/Oberstufenzentren in allen Fragen der Berufsausbildung eng zusammen und wirkt in Prüfungsangelegenheiten entscheidend mit. So ist der VVL auch in Prüfungsausschüssen- und -kommission tätig.

    Der VVL unterstützt die gewerbeeigene BSG (Berlin-Brandenburgische Speditionsserviceges. mbH) bei der inhaltlichen Vorbereitung und Ausgestaltung von Seminarveranstaltungen.

    Durch den VVL erhalten Ausbildungsbetriebe und ausbildungswillige Betriebe Informationen und Beratung zu Fragen der Ausbildung.  Zudem besteht eine enge Zusammenarbeit mit Ausbildungsbetrieben in Form eines Ausbildungsverbundes im Berufsbild ‘Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung’, durch den seit 1997 mehr als 30 junge Leute eine Ausbildung durchlaufen konnten.

Mitglied werden